Beauty

Tipps gegen Fußschweiß

fussschweiss 810x400 - Tipps gegen Fußschweiß
Verfasst von Steven

Besonders im Sommer fürchten wir uns vor unangenehmen Fußgeruch. Woher er kommt und was Du dagegen tun kannst, verrate ich Dir heute!

Unangenehmer Geruch

Schwitzen ist eine lebenswichtige Funktion, denn der kühlende Schweiß schützt unseren Körper vor Überhitzung. Zudem ist Schweiß eigentlich geruchsneutral – erst Bakterien, die sich an der Haut ansammeln sorgen für den unangenehmen Geruch. Besonders die feuchte Umgebung der Füße ist ein idealer Nährboden für besagte Bakterien – deswegen sind einige Tricks und Tipps für einen frischen Geruch nötig.

Tipps für geruchsfreie Füße

An warmen Tagen solltest Du zu offenen Schuhen greifen – so erhält Dein Fuß genügend Luft zum Atmen. Zudem kann der Schweiß leichter verdunsten und sich dadurch weniger mit den vorhandenen Bakterien vermischen. Wenn Du auf Deine geschlossenen Schuhe nicht verzichten möchtest, solltest Du auf atmungsaktive Materialien, wie zum Beispiel Leder, achten. Darunter trägst Du am besten dünne Baumwollsocken oder Socken mit Kupferfasern – diese wirken antibakteriell und verhindern so den fiesen Fußgeruch. Auch Schuheinlagen aus Leder oder Zedernholz sind bei Schweißfüßen ein absolutes Muss. Egal ob offene oder geschlossene Schuhe – Du solltest sie jeden Tag wechseln und regelmäßig desinfizieren. So gibst Du den Bakterien keine Chance zum Überleben!

Unverzichtbar: Hygiene

Das wichtigste Mittel gegen Schweißfüße: eine gute Hygiene. Deswegen solltest Du Deine Füße jeden Tag gründlich waschen. Wichtig ist auch, dass Du dabei die Zwischenräume Deiner Zehen nicht vergisst. Eine zusätzliche Hilfe bieten Fußbäder: Teebaumöl und Lavendelöl besitzen zum Beispiel eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Salbei hingegen sagt mit seiner schweißhemmenden Wirkung dem Fußgeruch den Kampf an. Versagen all diese Methoden, kannst Du auch zu Deos oder Cremes mit Aluminiumchlorid greifen. Dieser Inhaltsstoff verschließt die Poren und vermindert dadurch die Schweißbildung. Für eine milde Sofort-Hilfe eignet sich im Übrigen Puder. Verteile es großzügig auf Deinen Füßen und in den Zehenzwischenräumen – und schon hat sich die Angst vor unangenehmen Fußgeruch erledigt! Mit diesen Tipps und Tricks bist Du gut gewappnet und kommst geruchsfrei durch den Sommer.

Hinterlasse einen Kommentar