Quarkmaske selbst gemacht!

Quarkmaske 810x400 - Quarkmaske selbst gemacht!
Verfasst von Steven

Überall in den Drogerien gibt es Beauty Produkte für einen strahlenden Teint! Doch leider sind oftmals künstliche Zusätze in den Produkten. Wie du deine eigene Gesichtsmaske mit natürlichen Zutaten wie Quark zaubern kannst, zeigen wir dir hier!

Fettige Haut, trockene Haut, Mischhaut.. Bevor du loslegst, solltest du dir Gedanken über deinen Hauttyp machen, denn verschiedene Hauttypen haben unterschiedliche Bedürfnisse!Bevor Du die Maske aufträgst solltest du außerdem zuerst deine Haut gründlich waschen. Bei schuppiger Haut empfiehlt es sich außerdem ein mildes Peeling anzuwenden, damit die Maske auch richtig die Poren einziehen kann.

Trockene Haut

Trockener Haut fehlt es oftmals an Feuchtigkeit und Fett. Wir wollen der Haut mit unserer Quarkmaske natürlich genau das geben, was ihr fehlt. Du brauchst:

1El Quark, 1TL Honig, 1TLOlivenöl

Fettige haut

Fettiger Haut hingegen wollen wir nur die benötigte Feuchtigkeit geben und auf zusätzliches Fett in der Quarkmaske verzichten. Du brauchst:

1El Magerquark, 1TL Honig

Mischhaut

Bei Mischhaut empfehlen wir die Maske gegen fettige Haut und geben zusätzlich noch einen Teelöffel Zitronensaft hinzu. Die Fruchtsäure entfernt überschüssiges Fett und der Quark spendet Feuchtigkeit. Du brauchst also:

1 EL Magerquark, 1 TL Honig, 1 TL Zitronensaft

Und los geht’s!

Die Zutaten der jeweiligen Maske werden nun miteinander vermischt und großzügig auf das Gesicht aufgetragen. Kleiner Tipp: Vergiss nicht, die Maske auch auf den Hals zu geben! Es empfiehlt sich die Maske ca. 15 Minuten einziehen zu lassen. Danach einfach mit lauwarmen Wasser abwaschen!

Pssst, die Quarkmasken pflegen deine Haut nicht nur und geben ihr Feuchtigkeit, sondern wirken durch den Honig auch antibakteriell und bekämpfen Unreinheiten und Pickel! Bei regelmäßiger Anwendung wirkt dein Hautbild glatter und ebenmäßiger.

Du hast die Quarkmaske schon getestet? Lass uns doch einen Kommentar da und erzähl von deiner Erfahrung mit der Maske.

Bitte vorher in der Armbeuge testen – Bei bekannten Allergien oder Unverträglichkeiten nicht verwenden!

Hinterlasse einen Kommentar