Ostereier – Dieses Jahr ganz ohne Färbemittel vom Supermarkt!

Header Ostereier - Ostereier – Dieses Jahr ganz ohne Färbemittel vom Supermarkt!
Verfasst von Andrea

Dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, mehr auf unsere Gesundheit zu achten und deshalb auf künstliche Ostereierfarbe zu verzichten. Wir zeigen dir heute, wie Du deine Eier stattdessen ganz einfach mit natürlichen Mitteln färben kannst!

Vorbereitungszeit einplanen!

Bevor es ans färben geht, solltest Du zunächst den Farbsud herstellen. Dafür suchst du dir erst einmal die Pflanzen für die Farben deiner Wahl heraus und zerkleinerst sie bestmöglich. Je nachdem wie fest die Pflanzenteile sind, sollten manche am besten vorher etwas eingeweicht werden, um dir die Arbeit zu erleichtern. Anschließend kochst du die Pflanzenstücke etwas eine halbe Stunde in Wasser. Je weniger Wasser du verwendest desto intensiver wird auch die Farbe. Nach dem kochen solltest du das Gemüse noch durchsieben, damit keine kleinen Stücke mehr in der Farbe bleiben.

Für rote Farbtöne eignen sich besonders Rotkohl oder rote Beete. Grüne Farbe erzielst du am besten mit Efeublättern oder Spinat. Eine blaue Farbe nehmen die Eier an, wenn du einen Sud aus Heidelbeeren herstellst oder Heidelbeersaft verwendest. Mit Apfelbaumblättern oder Kurkumagewürz erhältst du eine gelbe Färbung. Natürlich kannst du hier deiner Kreativität freien Lauf lassen und dich auch an Mischfarben versuchen.

Und los geht’s mit dem Färbespaß!

Nachdem du die Farben vorbereitet hast, kochst du deine Eier ganz wie gewohnt hart und schreckst die Eier in kaltem Wasser ab. Natürlich eignen sich sowohl weiße als auch braune Eier, jedoch nehmen die weißen Eier eine leuchtendere Farbe an.

Du legst die gekochten Eier vorsichtig mit einem Löffel in die jeweilige Farbe und prüfst nach ein paar Minuten die Farbintensität. Wenn du die Farben intensiver haben möchtest lässt du die Eier einfach noch länger in der Farbe. Mein Tipp: Mit Hilfe von einem Eisennagel werden die Eier noch dunkler, wohingegen Essig die Farbe aufhellt.

Wir wünschen dir viel Spaß beim nachmachen und ein schönes Osterfest! Lass uns doch ein Foto mit deinen Ergebnissen da!

Hinterlasse einen Kommentar